Dialogorientiertes Gewerbeflächenmanagement im Allgäu

Viele Städte und Gemeinden im Allgäu sehen sich in ihrer Flächenentwicklung mit Kapazitätsengpässen konfrontiert. Parallel dazu werden im Zuge der Bundeswehrreform attraktive Flächen frei, die anderweitig genutzt werden können.

Dies birgt Herausforderungen und Chancen für ein nachhaltiges und zwischen den Kommunen des Allgäus abgestimmtes Flächenmanagement. Vor diesem Hintergrund führte die GEFAK 2014/2015 im Auftrag der Allgäu GmbH eine allgäuweite Gewerbeflächenstudie durch. Zur Abschätzung des künftigen Gewerbeflächenbedarfs wurden rund 1.600 Unternehmen befragt. Um deren Erweiterungs- und Verlagerungsplänen mit einem bedarfsgerechten Angebot in der Region begegnen zu können, wurde parallel das in den 147 Städten und Gemeinden vorhandene und potenzielle Gewerbeflächenangebot ermittelt. Auf Basis dieser Bestandserhebung regte die GEFAK eine breit in der Region verankerte Diskussion über bedarfsgerechte Strategien für eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung an.

 

Hier finden Sie Ergebnisse und Handlungsansätze der Gewerbeflächenstudie.

Ihr Ansprechpartner: Josef Rother