Neues bei der GEFAK

 

GEFAK ermöglicht flexibles Arbeiten – jetzt auch in Dresden und Regine Jahn ist zurück aus der Elternzeit

 

 

Schon seit über 10 Jahren können Mitarbeiter der GEFAK bei Bedarf an einigen Tagen in der Woche im Home-Office arbeiten. Am 01.09.2018 ist unser Kollege Paul Werner aus privaten Gründen von Marburg nach Dresden gezogen, bleibt aber weiterhin der GEFAK treu. Von Dresden aus kann so eine noch intensivere Kundenbetreuung und Projektumsetzung in den östlichen Bundesländern von der GEFAK realisieren werden. 

 

 

 

 

 

Nach ihrer einjährigen Elternzeit ist Regine Jahn nun wieder in der GEFAK präsent. Nach der reinen Familienzeit freut sie sich wieder stärker in die Arbeitswelt einzutauchen. Schwerpunktmäßig wird sie die Kunden in Süddeutschland betreuen und sich in der KWIS.net Weiterentwicklung engagieren.