Gemeinwohl-Ökonomie: Über 600 Menschen kommen zum Vortrag nach Marburg

 

Kurz vor der hessischen Landtagswahl interessierten sich zahlreiche Marburger*innen für das von seinem Initiator Christian Felber vorgestellte ethische Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) und eine anschließend von der GEFAK moderierte Diskussion mit den Marburger Direktkandidat*innen. Dabei zeigte sich eine große Übereinstimmung, dass man neue Wege ausprobieren solle, um die negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen unserer Marktwirtschaft einzudämmen. Die aktuellen Koalitionsverhandlungen werden zeigen, ob die neue hessische Landesregierung das Thema aufgreift und z.B. die Erstellung von Gemeinwohlbilanzen fördert.

 

 

 

 

 

 

Kontakt: Josef Rother

 

 

 

< zur Artikelübersicht