Aktuelle GEFAK-Aktion: BA-Daten zur Fachkräftesicherung

 

Die GEFAK bietet mit einer Analyse von Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Fachkräftesicherung an.

 

Die Verfügbarkeit von Fachkräften ist in Deutschland seit Jahren neben der Breitbandversorgung der mit Abstand wichtigste Standortfaktor für die ansässigen Unternehmen. Die GEFAK bietet mit einer Analyse von Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Fachkräftesicherung an.

 

Die Basisdaten der BA (Stand: 2018) haben wir so aufbereitet, dass Sie folgende Informationen für Ihren Landkreis bzw. kreisfreie Stadt (jeweils im Vergleich zu den Daten auf Landes- und Bundesebene) enthalten:

 

  • Welche sind die 20 beschäftigungsintensivsten Wirtschaftsabteilungen?

  • Welche sind die 20 größten Berufsgruppen?

  • Wie ist die Altersstruktur der Beschäftigten in diesen wichtigsten Wirtschaftsabteilungen und Berufsgruppen?

  • In welchen dieser Wirtschaftsabteilungen und Berufsgruppen liegt der Anteil der über 55-Jährigen über dem Landes- und Bundesdurchschnitt?

  • Wie ist das Verhältnis der Altersklasse 15 – 24 Jahre zur Altersklasse ab 55 Jahre bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten?
Anteil der Altersgruppe 55-74 im Landkreis Bamberg im Vergleich zu Bayern und Deutschland nach Wirtschaftsabteilungen.
(* Eine negative Zahl zeigt an, dass die Altersgruppe der 55-74-Jährigen in der jeweiligen Wirtschaftsabteilung im Landkreis Bamberg einen geringeren Anteil hat als auf Landes- bzw. Bundesebene)

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, stellen wir Ihnen gern einen Beispieldatensatz zur Verfügung. Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie uns jederzeit gern anrufen.

 

 

 

 

Kontakt: Dr. Jürgen Bunde

 

 

 

< zur Artikelübersicht