Neues bei der GEFAK

 

Nachhaltig auch in der Geschäftsführung

 

Das von der GEFAK gelebte Leitbild der Nachhaltigkeit findet sich auch in der Nachfolgeregelung der Geschäftsführung wieder. Der langjährige Prokurist Josef Rother (seit mittlerweile 27 Jahren bei der GEFAK) und der Gesellschafter Christian Worm (seit 18 Jahren bei der GEFAK) haben zum 1.1.2019 die Geschäftsführung von Dr. Jürgen Bunde übernommen.

 

Jürgen Bunde wird seine beiden neuen Chefs bei ihren Aufgaben noch bis zu seinem Eintritt ins Rentenalter am 31.03.2020 begleiten. Mit dem Übergang auf Josef Rother und Christian Worm ist sichergestellt, dass die Firmenphilosophie mit den Kernelementen der intensiven Kundenbindung, der hohen Dienstleistungsorientierung und der Innovationsbereitschaft weiterhin prägender Bestandteil unserer Geschäftsbeziehungen sein wird.

 

 

Diese Kontinuität wird noch unterstützt durch die beiden weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung. Marina Wengenroth (seit 19 Jahren in der GEFAK) wird ihre seit 7 Jahren bestehende Funktion als Prokuristin weiterführen. Hans-Peter Wildermuth, der in der GEFAK seit nunmehr 21 Jahren die Entwicklungsabteilung steuert, hat ebenfalls zum 1.1.2019 Prokura erhalten und vervollständigt damit die neue vierköpfige Geschäftsleitung der GEFAK.


Erste Maßnahmen des Gesundheitsmanagement umgesetzt

 

Im Zuge der Fortschreibung der Gemeinwohlbilanz der GEFAK rückte auch das Thema des innerbetrieblichen Gesundheitsmanagements stärker in den Fokus. Ein Team aus drei Mitarbeiter*innen formulierte zunächst verschiedene Maßnahmen, welche innerhalb des Betriebes umgesetzt werden könnten. Auf einer Mitarbeiterversammlung wurden diese vorgestellt und konnten von den Mitarbeiter*innen mit Hilfe von Punkten bewertet werden.

Auf Grundlage dessen wurden vier Maßnahmen mittlerweile umgesetzt:

 

  1. Es gibt nun einen Obstkorb, durch den die Firma frisches, regionales und biologisches Obst den Mitarbeiter*innen zur Verfügung stellt. 

  2. Ein wöchentlicher Spaziergang, zu dem die Mitarbeiter*innen eingeladen sind und so die Möglichkeit bekommen, zusammen 30 Minuten mit Bewegung und frischer Luft zu verbringen. 

  3. Die Geschäftsführung gewährt nun offiziell sogenannte Power Naps, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Konzentrationssteigerung beitragen und so auch die Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen. 

  4. Eine jährliche gemeinsame Wanderung aller Mitarbeiter*innen rundet das neue Angebot ab. 

Weitere Themen sollen genauer betrachtet und nach und nach umgesetzt werden. Durch diese Maßnahmen möchte die GEFAK die Gesundheit und dadurch auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen weiter steigern.

 

 

Christoph Saffrich – ein weiterer Baustein zur Nachwuchssicherung bei der GEFAK

 

Seit fünf Jahren schon ist er als Werkstudent bei der GEFAK – jetzt ist Christoph Saffrich (27) fester Bestandteil des Teams. Seit Anfang März mit einer halben Stelle, damit er sein Studium noch abschließen konnte, und seit Mai ist er voll dabei. Das Thema seiner Masterarbeit in Wirtschaftsgeografie wird ihn auch bei der GEFAK beschäftigen: Nach welchen Kriterien vergeben Kommunen ihre Gewerbegrundstücke? Damit besetzt Christoph Saffrich ein für die GEFAK wichtiges Thema zur Nachhaltigkeit in der Wirtschaftsförderung. Außerdem unterstützt er die Entwicklung von Beratungsangeboten der GEFAK zur Gemeinwohl-Ökonomie in der Wirtschaftsförderung.

 

 

Familiennachwuchs

 

Elfi ist da! Silvia Fries-Schmidt hat Anfang April ihr zweites Kind bekommen. Sie wird nach einer einjährigen Elternzeit zur GEFAK zurückkehren. Wir freuen uns mit ihr und wünschen ihr eine gute Zeit mit ihrer Familie!

 

 

 

 

 

< zur Artikelübersicht