Neues Projekt der GEFAK: Erstellung einer Gewerbeflächenkonzeption für den Willy-Brandt-Flughafen Berlin-Brandenburg

  

Gemeinsam mit der Firma agiplan aus Mülheim an der Ruhr hat die GEFAK den Auftrag der Wirtschaftsförderung Brandenburg erhalten, mit einem Gewerbeflächenkonzept eine langfristige strategische Handlungs- und Planungsgrundlage für die wirtschaftliche Entwicklung der Flughafenregion zu entwickeln und gleichzeitig zu einer Profilierung der Standorte beizutragen.

 

 

© Alexander Obst / Marion Schmieding,
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die südlich von Berlin gelegenen Regionen Brandenburgs haben sich in den letzten Jahren wirtschaftlich bereits sehr positiv entwickelt. Mit der erwarteten steigenden flughafeninduzierten Nachfrage nach Gewerbeflächen steigt die Notwendigkeit, den Überblick über die bestehenden Flächenpotenziale weiter zu verbessern. Weiterhin werden die potenziellen Flächenbedarfe der neu ansiedelnden Unternehmen und der bestandserweiternden ansässigen Betriebe analysiert. Auf dieser Basis wird eine regional abgestimmte Strategie zum zukunftssicheren Flächenmanagement entwickelt. Der Beitrag der GEFAK richtet sich in erster Linie auf die Erstellung eines Gewerbe- und Industrieflächenkatasters sowie auf die Entwicklung des Konzepts eines Standortinformationssystems.

 

 

 

Kontakt: Dr. Jürgen Bunde

 

 

 

< zur Artikelübersicht